Bitte Sprache wählen:

FrenchDeutschEnglishItalian
Berichte über uns RSS

Falter: "Woom - ein Fahrrad das mitwächst"

 Falter  Woom – ein Fahrrad das mitwächst Industriedesigner Christian Bezdeka hat ein Fahrrad entwickelt, dass sich den Kindern anpasst.  „Ungeschickte Kinder sind oft die dankbarsten Opfer“, sagt Christian Bezdeka, Industriedesigner und seit acht Jahren Kopf des gleichnamigen Studios für Produktion- und Grafikdesign in der Favoritenstraße 4-6. An ihren hat Bezdeka seine Fahrräder ausgetestet: mit Unterstützung der AUVA ließ er Schulkinder auf seinen Rädern über Geschicklichkeitsparcours radeln. Ganze drei Jahre lang dauerte es auf diese Weise, bis er seine ersten Prototypen fertig hatte. Inzwischen gibt es das Woom serienmäßig und in fünf verschiedenen Größen: vom Laufrad bis zum ersten Gangrad. Upcycling heißt das Zauberwort: Wer auf den Preis des Fahrrades 47 drauflegt kann das Rad innerhalb der nächsten 2 Jahre zurückbringen und erhält 4ß Prozent auf das nächste Fahrrad gutgeschrieben. So wächst das Fahrrad mit dem Kind mit. Viele Kinderfahrräder sind von ihrer Geometrie her falsch.  Kinder sind keine kleingeschrumpfte Erwachsenen. Sie haben andere Proportionen“, erklärt Bezdeka. Deshalb ist das Woom 2, das erste richtige Fahrrad, denn das Woom 1 ist ein reines Laufrad, auch vorrangig zum geradeausfahren konstruiert, denn lenken ist in diesem Alter noch kein Thema. Der Schwerpunkt ist tiefer, der Sitzwinkel flacher als bei den folgenden Wooms. „Das Dreier ist schon auf Kurvenfahren und Hindernisse ausgelegt, und ab dem Vierer fahren sie den Erwachsenen sowieso um die Ohren.“ Bezdekas Fahrräder werden komplett in Europa hergestellt, selbst die Pigmente des Pulverlacks stammen aus heimischer Produktion. Lenker und Sättel sind weichmacherfrei, die Reifen giftarm, produziert wird CO2 schonend. „Ich habe die Räder für meine eigenen Kinder entworfen“, sagt Bezdeka. Vorerst gibt es die Woom-Serie nur in Rot-Weiß, doch er träumt schon von einer türkis-weißen Ausführung: „das ist derzeit aber noch Zukunftsmusik“. Die Woom-Serie ist nicht im Handel, sondern ausschließlich übers Internet erhältlich. „Wir wollen die Handelspanne in Qualität investieren“. Als Nächstes ist ein Fahrrad geplant, auf dessen Gepäckträger man die Schultasche schmeißen kann, ohne diese erst kompliziert zu montieren zu müssen-. woombikes.com

Christian Bezdeka May 30, 2013 1 tags (show)

top