Bitte Sprache wählen:

FrenchDeutschEnglishItalian
Berichte über uns RSS

"Keine geschrumpften Erwachsenenräder" Drahtesel 1/14

Drahtesel   Woom-Erfinder Christian Bezdeka im Interview „Keine geschrumpften Erwaschenen-Räder“ Mit dem neuen Kinderradkonzept Woom sorgte der österreichische Produktdesigner Christian Bezdeka im vergangenen Jahr für Aufsehen. Dem DRAHTESEL erklärt Bezdeka, was ein gutes Kinderrad ausmacht und welchen Bedürfnissen es gerecht werden muss.  DRAHTESEL Was hat sie bewogen, ein Kinderrad zu entwerfen? Christian Bezdeka Die Geburt meines ersten Sohnes Luka. Ich habe schon vor seiner Geburt  zu recherchieren begonnen, welches seine erstes Rad werden könnte. Aber nichts gefunden, das meiner Vorstellung entsprochen hätte. Alles war zu schwer und trotzdem nicht ganz billig. Aus meiner beruflichen Erfahrung als Designer in der Fahrradindustrie wusste ich: Das geht besser.  Was macht ein gutes Kinderrad aus? Da sind viele Faktoren beteiligt. Vor allem geringes Gewicht und die gute Qualität aller Komponenten. Das Gewicht des Rades muss im Verhältnis zum Körpergewicht des Kindes konzipiert werden. Wichtig ist auch die Ergonomie, um die Räder konsequent and die Bedürfnisse und Körpermaße anzupassen. Kinderräder sind keine geschrumpften Erwachsenenräder. Nehmen wir zum Beispiel die Bremshebel: Die müssen für kleine Hände erreichbar sein.  Kinder wachsen ja so schnell, dass die Anschaffung häufig erneuert werden muss ... Nachhaltigkeit ist daher ganz wichtig. Kinderräder sollten hochwertig, möglichst schadstofffrei und auch bezahlbar sein. Bei Woom haben wir deshalb das mitwachsende „Upcycle-Sytem“ entwickelt: Ein Rad kann innerhalb von 24-Monaten mit reduzierten Kosten auf die nächste Größe getauscht werden, das getauschte Rad geht verbilligt in den Verkauf zurück.  Haben Sie einen Tipp für Eltern, deren Kinder beginnen, mit dem Fahrrad zu fahren? Der Anfang ist ganz wichtig, damit Radfahren als freudvoll erlebt wird. Angst wird durch schlechte Erfahrungen aufgebaut. Ein sicherer Umgang mit dem Rad hilft Angst zu vermeiden. Der Grundstein dafür wird im Kinderalter gelegt, gerade indem man kleine Stürze erlebt und als Eltern auch zulässt. woombikes.com
Marcus Ihlenfeld March 31, 2014 0 tags (show)

top